Das Wolfsrudel -



Der Verein - der Vorstand - die Bogenschützen.




Das Wolfsrudel

Die Longbow-Wölfe des SSV-Eicklingen sind einigen von Euch sicher besser als "die Eltzer-Wölfe" bekannt .

Die ewige Suche nach dem geeigneten Schießgelände hat uns zu guter letzt von Eltze Abschied nehmen lassen und 1999 nach Eicklingen "verschlagen".

Hier hat der SSV-Eicklingen, dem wir mit 20 Schützen komplett beigetreten sind, ein sehr gut geeignetes Waldstück für uns gepachtet.
Lichter Fichten-Hochwald, mit allen Möglichkeiten, einen Trainings-Parcours zu erstellen.

Das Zusammenleben mit einem waschechten Schützenverein war in den ersten Jahren nicht immer einfach.

Wir, als naturverbundene, traditionelle Bogenschützen in unserem Wald, auf der einen Seite und der SSV mit seinen Gewehr -und Pisolenschützen und ihrem Vereinsheim auf der anderen Seite. Keine einfache Aufgabe.

Das "Vereinsheim" der Wölfe

Der erste Schritt in Sache "Völkerverständigung" wurde dann auch im Jahre 2002 getan. Die Bogensparte stellte zur Hauptversammlung den Antrag, das der Spartenleiter Bogen und sein Stellvertreter ab nun "ständig und stimmberechtigt" dem Vorstand angehören sollten.
Der Antrg wurde angenommen.

Ab 2002 wurden die Longbow-Schützen mit Spartenleiter Peter Lenze und seinem Stellvertreter Eckhard Irmer, nun ständig im Vorstand des SSV vertreten.

Als 2005 der gesammte Vorstand von seinen Ämtern zurücktrat, war es nicht verwunderlich, das die Bogenschützen (mitlerweile größte Sparte im Verein), die Führung übernahm.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Eckhard Irmer gewählt. Für die nächsten Jahre sollte er die Geschicke des Vereins lenken.





Die alte Garde, die 2000 schon mit dabei war, etwas älter zwar,aber immer noch gut drauf.

Von Links nach Rechts: Christian Hantelmann, Dirk Meibaum mit Sohn, Peter Lenze, Jens Kuschmann, Eckhard Irmer, Bernd Reinke und Bernd Dube. In der Hocke: Dieter Hinsch



Im Januar 2008 musste Eckhard Irmer aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurücktreten.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Mark Gilbert gewählt.

Geschäftsführerin Ariane Hahn und Kassenwart Michael Weine wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Christian Hantelmann wird als stellvertretender Spartenleiter gewählt.
Ab 2011 übernimmt Christian die Leitung der Bogengruppe als 1. Spartenleiter










Der 1. Vorsitzende:
Mark Gilbert



Mark ist im April 2005 zu uns gestoßen. Er hat sich sofot in die Spartenleitung und Kinderbetreung eingebracht.

Als der Posten des Vorsitzenden "quasi über Nacht" zu besetzen war, hat er nicht lange gezögert und sich für dieses Amt zur Verfügung gestellt.

Nachdem er alle nötigen Scheine, die für einen "Knallschützen" so erforderlich sind, gemacht hat, ist er seinem Traum vom Großkaliberschützen einen gewaltigen Schritt näher gekommen.

Den Bogen kann er aber trotzdem nicht an der Wand hängen lassen.














Die Geschäftsführerin:
Ariane Hahn




Ariane, von Beruf her Richterin, ist die Idealbesetzung für das Amt der Geschäftsführerin. Zusammen mit Mark und Michael bilden sie den geschäftsführenden Vorstand des SSV.

Sie ist als gute Longbow-Schützin auf vielen Turnieren im norddeutschen Raum anzutreffen.

In der Vereinsarbeit ist sie eine echte Bereicherung, da sie auch mal so richtig "kräftig zupacken" kann.














Der Spartenleiter Longbow:
Christian Hantelmann




Christian ist einer der ersten Stunde der Longbow Wölfe.

Als echtes Urgestein im Bogensport kennt er alles und jeden. An der Ausrichtung von mitlerweilen 15 Holzturnieren hat er aktiv mitgewirkt und sein Wissen eingebracht.

Die Arbeitseinsätze, die er geleitet hat, sind dank seiner natürlichen Führungseigenschaften immer Bestens gelaufen. Sein Wort hat "Gewicht" und es wird danach gehandelt.








Der Webmaster: Eckhard Irmer

Eckhard war von der ersten Stunde an in Eicklingen mit dabei.

Er hat so gut wie alle Stationen des Vereins durchlaufen. Vom stellvertretenden Spartenleiter bis hin zum 1. Vorsitzenden, hat er am Erscheinungsbild des SSV Eicklingen mitgewirkt, bis ihm die liebe Gesundheit ein Strich durch die Rechnung machte.

Bei allen Holzturnieren hat Eckhard mitgearbeitet und ist für die Planung und Durchführung zuständig. Er kann sich dabei immer auf eine eingespielte Truppe der Wölfen verlassen, was die Sache zu einem Vergnügen werden lässt.

Als Webmaster hat er diese Homepage ins Leben gerufen. Sie ist für den Verein die Verbindung in die www (weite,weite,welt) der Bogenschützen.

Besonders die Bogen-Bau Seiten werden sehr oft und gern besucht. Hier hat Eckhard seine Erfahrung als Bogenbauer niedergeschrieben und gibt so den Neulingen im Bogenbau eine detalierte Anleitung an die Hand, mit der sie die ersten Schritte zum eigenen Holzbogen wagen können.



Nach dem Durchgang Die Schützen

Unsere Longbow-Gruppe zählt zur Zeit ca. 136 Mitglieder, die sich aus allen Altersschichten, vom Kid mit 3 Jahren bis hin zum Opa (Tschuldigung Dieter und Carl), zusammensetzt.

Unser Einzugsgebiet umfasst den Raum: Celle, Hannover, Peine, Braunschweig, was es manchmal etwas schwierig macht, alle Schützen zur selben Zeit und am selben Ort zum Training zu versammeln.

Wir haben uns dem traditionellen Bogensport verschrieben und schießen daher fast ausschließlich Langbögen (englische Longbow´s, Flatbow´s und Selfbow´s, (meistens Eigenbauten). Recurve- Bögen werden in der letzten Zeit immer häufiger geschossen. Klein und handlich sind sie und die Wurfleistung ist einfach super.
Unsere Pfeile sind ausschließlich aus Holz und werden von uns selbst angefertigt.

Eben traditionell.


Ein Teil der Longbow-Truppe bei der Vereinsmeisterschaft 2009

Training

Feste Trainingszeiten im üblichen Sinne kennen wir nicht. Wir treffen uns regelmäßig Sonntags ab 10:00 Uhr und bleiben je nach Lust und Laune bis 13:00 oder auch mal bis 15:00 Uhr.

Geschossen wird auf unserem Parcours auf 12 feste 2D-Ziele mit Pfeilfang (besonders hochgeschätzt von den "Neuen").
Zusätzlich werden noch beliebig viel 3D-Tiere in den Wald gestellt, um unter Turnierbedingungen trainieren zu können.

Bogenschützen mit eigener Ausrüstung haben jeden Sonntag die Möglichkeit mal so ganz zwanglos vorbeizuschauen und ein paar Pfeile fliegen zu lassen.

Aber ohne Regeln geht es auch bei uns nicht.


Probetraining für Interessierte und Anfänger

Am jeweils letzten Sonntag des Monats wird auf Anfrage in der Zeit von 10.00 - 12.00 Uhr ein Probetraining für Interessierte und Anfänger angeboten.

Eine private Haftpflichtversicherung ist dafür Voraussetzung.

Das erste Probetraining ist grundsätzlich kostenlos danach betragen die Gebühren pro Training 5,- € (Erwachsene / Jugendliche) bzw. 2,50 € (Kinder bis 12 Jahre).

Gegen eine Gebühr (2,- €/zzgl. 2,50 Pfand pro Pfeil) kann in der Zeit von 09.30 - 10.00 Uhr eine Bogenausrüstung zum anschließenden Probetraining ausgeliehen werden.

Grundsätzlich kann jeder Interessierte bis zu 3 x am Probetraining teilnehmen, danach sollte der Vereinsbeitritt erfolgen.

Vor dem Schießbeginn müssen sich alle Schützen/Gäste in das Parcours-Buch eingetragen haben.
Durch ihre Unterschrift bestätigen die Schützen/Gäste dass ihnen die Sicherheitsregeln der Parcoursnutzung bekannt sind.


Ansprechpartner ist unser Bogen-Spartenleiter Christian Hantelmann.

Er ist am Besten durch E-Mail zu erreichen: yeomangordon@arcor.de
oder telefonisch: Festnetz 0531 / 363630



Da staunt der Vater, und sein Kumpel wundert sich.
Parcoursbenutzung durch Gastschützen

Die Nutzung des Parcours durch Gäste ist auf Anfrage möglich, aber grundsätzlich nur in Begleitung eines volljährigen Vereinsmitglieds erlaubt.

Eine private Haftpflichtversicherung ist Voraussetzung.

Dabei trägt das Vereinsmitglied die Verantwortung und seine Anweisungen sind uneingeschränkt zu befolgen.

Die Gebühr für die Parcoursnutzung beträgt 5,- € (Erwachsene / Jugendliche) bzw. 2,50 € (Kinder bis 12 Jahre)

Vor dem Schießbeginn müssen sich alle Schützen/Gäste in das Parcours-Buch eingetragen.

Durch ihre Unterschrift bestätigen die Schützen/Gäste dass ihnen die Sicherheitsregeln der Parcoursnutzung bekannt sind. (letzte Seite im Parcours-Buch)

Der Vorstand des SSV Eicklingen
Januar 2014





Weiter zu: Wir über uns